Demnach wollen rund zehn Prozent ihre Tattoos loswerden. Aber wie?

Am besten lasern lassen

Es werden immer wieder neue Verfahren zur Entfernung entwickelt. Methoden wie Waterjet-Cutting, die operative Entfernung oder auch das Abschleifen von Tattoos sind extrem schmerzhaft und hinterlassen so gut wie immer bleibende Narben.

Auch von Versuchen mit ätzenden Salben ist abzuraten, da sich die Haut meist stark entzündet und es zu Narben kommt. Die besten Ergebnisse erzielt man bei der Tattooentfernung mit Laser.

So funktioniert die Laserbehandlung

Bei Tätowierungen handelt es sich um gebündelte Farbpigmente, die in der Haut eingekapselt sind. Kurze, energiereiche Impulse des Lasers dringen in die Haut ein und werden im Tattoopigment absorbiert. Je nach Tattoofarbe kommt der entsprechende Laseraufsatz mit der geeigneten Wellenlänge zum Einsatz.

Bei der Laserbehandlung kommt es zu einer sofortigen Weißverfärbung des Behandlungsbereiches, die mehrere Minuten anhält. Das Kühlen der Haut vor, während und nach der Laserbehandlung ist wesentlich für den Therapieerfolg.