Das muss nicht sein, denn ein neues minimalinvasives Verfahren führt zur Verbesserung der Hautstruktur.

Die Methode des Micro-Needlings ist seit einigen Jahren als ein schonendes und sicheres Verfahren zur Hautstraffung, Verbesserung des Hautbildes und in der Narbentherapie etabliert. Sie hat durch den Begriff Collagen-Induktions-Therapie (CIT) oder Perkutane Collagen Induktion (PCI) Eingang in die medizinische Literatur gefunden.

Die Collagen-Induktions-Therapie hat sich als eine quasi nebenwirkungsfreie Behandlungsform zur Verbesserung der Hautstruktur erwiesen. In vielen Indikatione kann diese Behandlungsform thermischen oder mechanischen Techniken wie Laser, Dermabrasion und Säurepeeling deutlich überlegen sein.

Für einen optimalen Erfolg werden mehrere Behandlungen im Abstand von vier bis sechs Wochen durchgeführt.

Feinste Nadeln für die Haut

Zur Behandlung wird ein spezieller Hautroller verwendet. Bei diesem handelt es sich um ein Instrument mit vielen feinsten Nadeln, das rollend über die Haut bewegt wird. Damit werden feine Porenkanäle in der Haut geöffnet und es können je nach Behandlungsziel verschiedene Wirkstoffe in tiefer Hautschichten eingebracht werden. Durch die Reizung der Haut an sich und im Zusammenspiel mit den Wirkstoffen werden verstärkt Wachstumsfaktoren ausgeschüttet, die die Kollagenbildung zusätzlich anregen und eine Neustrukturierung der Haut bewirken.

Nach der oberflächlichen Betäubung der Haut mit anästhesierender Creme wird der Roller mehrfach über die zu behandelnde Haut geführt. Aufgrund der Betäubung spüren die Patienten die feinen Nadeln kaum. Nach der Behandlung ist die Haut gerötet, es können punktförmige Krusten oder auch kleine Blutergüsse entstehen.

Innerhalb einiger Tage bilden sich diese Begleiterscheinungen jedoch zurück. Für einen optimalen Erfolg werden mehrere Behandlungen im Abstand von vier bis sechs Woche durchgeführt. Auf diese Weise behandelbar sind besonders sonnengeschädigte Haut, Falten, Narben, Aknenarben, Brandnarben, Cellulite, Dehnungsstreifen und Hyperpigmentierung.

Achtung vor Kopien aus Asien!

Dieses Verfahren hat sich in Deutschland bereits etabliert. Leider wird der spezielle Hautroller aus diesem Grund aber auch in Asien nachgebaut und kopiert. Diese Kopien werden über Internetplattformen auf dem europäischen Markt zur Selbstbehandlung angeboten. Sie sind von zweifelhafter Herkunft, ohne Sterilitätsnachweis und entsprechen in keiner Weise dem Medizinproduktegesetz oder den Vorschriften der europäischen Richtlinien, noch haben sie eine CE-Kennzeichnung.

Von einer Selbstbehandlung ist außerdem abzuraten, da die Haut gravierende Verletzungen davontragen kann. Zugelassen ist das Micro-Needling in Deutschland nur für die Behandlung von geschulten Ärzten beziehungsweise medizinischen Fachkräften!