Beliebter ist dagegen inzwischen die Casual-Kombi: Je nach Dresscode erweitert der etwas lässigere Look die Palette für männliche Modemuffel erheblich.

Business Casual

Locker, aber dennoch elegant ist dieser Look im Büro. Ein passendes Outfit ist zum Beispiel der Anzug mit Hemd, feinem Strickpullover, gern auch ohne Krawatte.Tabu sind offene Schuhe, Jeans, Shorts und knallige Töne. Wobei man zu sommerlichen Temperaturen durchaus mit Pastell Farbe bekennen kann. Mit diesem noch immer förmlichen, konservativen Dresscode liegt man später dennoch auf After-Work-Veranstaltungen goldrichtig.

Smart Casual

Sportlich elegant lautet das Motto, bei dem der Spielraum der Gestaltung etwas breiter ist. Gefragt ist Geschäftskleidung, die zum Beispiel auf Empfängen, Ausstellungen oder während lockerer Geschäftsessen ihre Wirkung zeigt. Erlaubt ist deshalb durchaus eine dunkle Jeans, jedoch auf keinen Fall mit ausgefransten Stellen oder Löchern.

Erlaubt ist genauso eine Stoffhose mit Bügelfalte. Die darf farblich dezent, mit Nadelstreifen oder sogar gemustert sein. Beim Material sind zur Abwechslung Tweed oder Cord möglich. Dazu passen ein Polohemd oder ein weißes Hemd und ein blaues Sakko in schicker Kombination. Auch eine Chino oder ordentliche Jeans mit Hemd und Weste ist Smart Casual.

Absolutes No-Go sind dagegen Sandalen oder Turnschuhe. Dafür darf natürlich auch hier die Krawatte im Schrank gelassen werden.

Casual

Generell gilt: Diese Mode ist praktisch, bequem und ohne Zwänge. Die Silhouetten engen trotz möglicher Taille nicht ein. Die deutsche Übersetzung „lässig“ des Anglizismus darf aber nicht etwa mit „nachlässig“ verwechselt werden.

Gemeint ist nicht plötzlich der ausgeleierte Kapuzenpulli zur schlabbrigen Jogginghose. Gespielt wird stattdessen nur mit Elementen der Freizeitkleidung, die dennoch schick sein sollte und auch beim Grillfest vom Chef noch stilvoll aussieht.

Zum Beispiel eine Baumwollhose mit Jackett oder ein offenes Hemd, bei dem nicht mehr als zwei Knöpfe offen sind. Oder T-Shirt mit Weste und Jeans. Eine Jeans sollte dunkelblau sein und gut sitzen. Nicht erlaubt sind ihre ausgefranste Variante im Used Look, Sweat- oder T-Shirts mit Logos oder bunten Bildern auf der Brust.

An den Füßen tragen Männer dann nicht etwa Latschen. Loafer oder Slipper sind dagegen überhaupt kein Stilbruch.