Im Gegensatz zu den meisten „Kalorienbomben“ versorgen Nüsse und getrocknete Früchte den Körper nicht nur mit Energie, sondern  auch mit Vitaminen und Mineralstoffen, die die Energiebereitstellung verbessern und den Stoffwechsel anregen.

Ein Stück Torte und eine kleine Tüte Nüsse können also die gleiche Menge Kalorien liefern – für den Körper ergibt sich aber ein großer Unterschied. So fördern Nüsse durch zahlreiche einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren auch die Regenerationsfähigkeit und wirken sich – noch ein großer Unterschied zu Schokolade und Co. – wegen ihres hohen Gehaltes an Kalium und Vitamin E positiv aufs gesamte Herz-Kreislauf-System aus.

Mehr Bewegung, mehr Bedarf

Prinzipiell freut sich natürlich jedes Nervensystem und jedes Gehirn über die reichlich enthaltenen Vitamine B1, B2 und B6 – genauso wie Magnesium, Zink, Calcium, Phosphor und viele Spurenelemente natürlich in jedem Körper gebraucht werden. Aber wer sich viel bewegt und vor allem wer seinen Körper regelmäßig stark beansprucht und sportlich „auspowert“, sorgt insgesamt auch „innen“ für mehr Bewegung, sprich einen schnelleren Stoffwechsel und größeren Bedarf an allen Nähr- und Ballaststoffen.

So ist es nur logisch, dass ein Leistungssportler im Vergleich zum Taxifahrer ohne Weiteres ein Vielfaches an Kalorien „verschlingen“ kann – und dass Lebensmittel, die alles, was der Körper braucht, so konzentriert bieten wie Nüsse und Trockenfrüchte sich perfekt für die gesunde Sportlerernährung eignen.

Kleine Portionen, große Wirkung

Dieses Prinzip der Konzentration wird besonders bei Trockenfrüchten deutlich. Nach der schonenden, professionellen Trocknung bleibt eine Art „Best of what’s good“ übrig. 100 Gramm Trockenfrüchte enthalten viel mehr Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe als 100 Gramm ihrer „frischen Pendants“. Auch der in den Früchten enthaltene Zucker wird in Trockenobst konzentriert.

Darum sind Trockenfrüchte der perfekte süße Snack zwischendurch. Während der Körper bei Nüssen schon eine Weile braucht, um sie zu verwerten, sind Trockenfrüchte echte Booster. Getrocknete Aprikosen sind besonders reich an Natrium und Kalium und daher vor allem bei Ausdaueraktivitäten wie einer langen Wanderung oder einer Radtour hilfreich. Rosinen und getrocknete Datteln liefern dagegen den meisten Zucker und liefern bei großen körperlichen und geistigen Belastungen sofort die nötige Energie.