Männersache – was fällt Ihnen dazu ein?

Dass es wenig gibt, was wirklich noch REINE Männersache ist.

Was tun Sie präventiv für Ihre Gesundheit?

Ausdauersport und Spaßsport: lange Läufe und Padel, ein cooler neuer Sport, eine Mischung aus Squash und Tennis. Dazu schwimmen und viel mit den Kindern rumtoben. Einmal jährlich Medical Check-up mit Belastungs-EKG. Da schaffe ich immer noch 300 Watt.

Wie gelingt Ihnen der Spagat zwischen Beruf und Familie?

Indem ich viel konsequenter Termine und Projekte sortiere und absage. Ein Entwicklungsgespräch im Kindergarten hat bei mir eine deutlich höhere Prio als ein Businesslunch.

Wobei finden Sie Ihren Ausgleich?

Am Schlagzeug, bei der Produktion meiner Kunstdokus für n-tv, im Garten, beim Sport, in der Sauna und immer mit meiner wunderbaren Familie.

Viele Männer haben Probleme mit Vorsorgeuntersuchungen. Was möchten Sie „Vorsorgemuffeln“ mit auf den Weg geben?

Es lohnt sich! Das meiste kann man in den Griff bekommen, wenn man es rechtzeitig erkennt. So simpel ist das. Ich mache das regelmäßig, siehe oben. Zuletzt auch
beim Hautarzt.